Vanille-Rum-Thymian-Huhn

 

 

Hier ein einfaches und herausragendes Rezept, welches sowohl von der Karibik als auch von der Provence beeinflusst ist:

 

 

Vanille-Rum-Thymian-Huhn

 

 

Zutaten:

2 Hähnchenfilets (ohne Haut und Knochen)

1 Vanilleschote (muss glänzen und eine fettige Haut als Zeichen von Frische haben)

2 Schalotten

1 Thymianzweig

3 Knoblauchköpfe

½ TL Curcuma

250 ml Crème double

1 EL Jamaika-Rum

Olivenöl

Salz und Pfeffer

 

Vorbereitung:

am Vortag die Filets in 2-3 cm große Würfel schneiden, Knoblauch und Schalotten klein hacken, Vanilleschote halbieren und das Mark herauskratzen, Hühnerwürfel, Knoblauch, Schalotten, Vanille, Curcuma, Thymian, Rum und 2-3 Esslöffel Olivenöl in einer großen Schüssel vermengen, sodass das Fleisch in der Rum-Masse mariniert, anschließend 24 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen;

am nächsten Tag die Vanilleschote und den Thymian entnehmen, in einem Kochtopf einen EL Olivenöl erhitzen, das Fleisch zugeben und ca. 7 Min. bei großer Hitze anbraten, anschließend den Herd auf kleine Flamme herunterstellen, die Crème double zufügen und 5 Min. unter Rühren weiterkochen. Zum Schluss flambiere ich das Gericht mit 3 EL Rum, bevor es sofort serviert wird.

 

Beilagen:

Reis eignet sich ausgezeichnet und harmoniert perfekt mit diesem Gericht. Wenn möglich, verwenden Sie den sehr langkörnigen Reis aus der Camargue. Der hat einen sehr guten Halt und eine raffinierte Geschmacksrichtung.

 

 

Écrire commentaire

Commentaires : 0